Geoff Anderson WS 5

GEOFF ANDERSON WS 5 Watjacke grün

Geoff Anderson Raptor 5

GEOFF ANDERSON Raptor 5 Watjacke gelb

GEOFF ANDERSON Raptor 5 Watjacke grün

€ 179,95
Inkl. 20% MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit
2-5 Tage
Klassische Watjacke, hoch funktionell.
Teilen
Share on Google+
  • wasserdicht (10.000mm)
  • atmungsaktiv (10.000g)
  • winddicht
  • für den Süß- und Salzwasser Einsatz
  • 22% leichteres Material
  • neueste Materialtechnologie
  • fortschrittliche Tape Technologie
  • nicht toxische Plastik- und Metallteile
  • starke Velcro Verschlüsse
  • dreidimensional verstellbare Kapuze
  • Kapuze kann eingerollt und mittels Lasche fixiert werden
  • Kinnschutz aus Fleece
  • Schulter nahtlos
  • Einhandjustierung durch Klettverschlüsse an den Ärmeln
  • Handschlaufen am Ärmelabschluss
  • YKK Reißverschluss
  • elastisch dehnbarer Bund am Jackensaum
  • durch Einhandjustierung am Jackensaum weitenverstellbar
  • D-Ring am Rücken als Befestigungsmöglichkeit
  • Kunststoffhaken vorne als Befestigungsmöglichkeit
  • 1 Napoleontasche mit YKK Reißverschluss
  • 2 Brusttaschen mit Klettverschlüssen
  • 1 mit Doppeltasche
  • 1 große Rückentasche mit YKK Reißverschluss
  • Schichtenprinzip: außen (3. Schicht)

Copyright Fa. Pijawetz

1 = Kragenweite
2 = Brustumfang
3 = Ärmellänge innen
4 = Ärmellänge außen (ab Hals bis Armknöchel)
5 = Hüftumfang
6 = Bauchumfang
7 = Seitenlänge außen mit Bund
8 = Beininnenlänge
9 = Kopfumfang
 SMLXL2XL3XLJX
2  126 128 132 138 139 142 162
4  79 80 83 86 88 91 92
6  100-112 102-116 104-120 110-120  112-126 115-130 146-162

THE SYSTEM FABRIC CLASSIC WET TYPE T.S.F.
Shell: Polyamide, Lining: PES

T.S.F. verbindet eine Gruppe verschiedener technischer Fabrikate, die zusammen als ein 3-Ebenen-Prinzip funktionieren.
T.S.F. Classic Wet Type Hervorragend als 3. Schicht zum Schutz gegen Wind und Wetter.
Der Membran ist aus Polyurethan und mit mikroskopischen Poren versehen, der Wasserdampf passieren lässt, jedoch Wasser in Flüssigkeitsform blockiert. Dadurch wird ein besserer Komfort erreicht, überschüssige Körperfeuchtigkeit kann nach außen durch den Membran entweichen, während z.B. Regen nach innen nicht eindringen kann. Der Membran ist auf der Außenseite mit einem sehr kräftigen Nylongewebe, Taslan, befestigt. Diese Nylonart ist besonders beständig gegen Abnützungserscheinungen und Risse und deshalb für viele Außenaktivitäten geeignet.

Copyright Fa. Pijawetz

GENERELLE REGELN
Nach Gebrauch die Kleidungsstücke immer getrocknet und luftig lagern, niemals feucht verstauen. Stockflecken und sogar Schimmel könnte sich bilden und die Lebensdauer des Produktes wird dadurch automatisch verkürzt.
Pflegehinweise auf den Etiketten beachten!

REINIGUNG VON MEMBRAN BEKLEIDUNG
(Dozer, WS, LWS, MWS, Raptor, Xera, Urus, Zebu, Zoon)
Regelmäßig waschen, da die Poren sich verstopfen können und die Atmungsaktivität dadurch verringert wird. Unbedingt die Pflegehinweise auf den Etiketten beachten. Leichte Verschmutzungen an der Außenseite können oftmals mit einem feuchten Tuch und unter fließendem Wasser entfernt werden. Vor dem Waschen alle Zipper und Velcroverschlüsse schließen. Alle Produkte sollten ohne Schleudern gewaschen werden. Verwenden Sie für Membran-Bekleidung geeignete Waschmittel und waschen Sie mit einem geeigneten Waschprogramm. Für die Grundsäuberung erhältlich sind spezielle Mittel für die Waschmaschine, auch flüssiges Feinwaschmittel kann eingesetzt werden. Bitte halten Sie sich an die angegebenen Dosierungsangaben. Eventuell noch einmal zusätzlich mit einem Spülprogramm im Anschluss durchspülen. Benützen Sie keine Weichspüler und/oder Bleichmittel, da diese für die Funktion der Membrane und die Fasern schädlich sein können. Die Bekleidung direkt nach dem Waschen zum Trocknen aufhängen.

IMPRÄGNIERUNG VON MEMBRAN / WASSERDICHTER BEKLEIDUNG
Von Zeit zu Zeit nachimprägnieren. Für die Auffrischung der Imprägnierung empfehlen sich Spezialsprays, die auf die Außenoberfläche direkt aufgesprüht werden. Die genaue Anleitung hierfür finden Sie auf der Flasche des Imprägniersprays.

PFLEGE VON ZIPPERN
Schmutz- oder Salzpartikel setzen sich auch auf den Schieberegler und den Zippern ab, welche die Funktionalität beeinträchtigen können. Wenn sich der Schieberegler nicht reibungslos öffnen oder schließen lässt können die Verzahnungen des Zippers und/oder der Schieberegler beschädigt werden. Bei den ersten Anzeichen einer Beeinträchtigung der Funktion (der Zipper lässt sich nur schwer öffnen und steckt, Korossionsanzeichen beim Schieberegler) empfiehlt sich die Anwendung eines Schmiersprays oder -gels. YKK empfiehlt hierfür den "FastenerMate", welcher auf die Vorder- und Rückseite der Elemente aufgetragen wird. Anschließend den Schieberegler mehrmals vorsichtig auf- und abziehen, damit der Schmierstoff arbeiten kann und der Schieberegler wieder reibungslos funktioniert.

Copyright Fa. Pijawetz

Kunden gefiel auch: