WALSTER 6,5 km Länge HUBERTUSSEE 14,6 ha SALZA/HALLTAL 4 km

Walster
Walster
Hubertussee


Lage:
Rasing/Mariazell/Halltal/Walstertal - Ursprungsgebiet der Salza - Landschafts- und Naturschutzgebiet Mariazellerland, Steiermark
Walster: Länge 6,5 km bzw. Breite 6 bis 15 m
Hubertussee: 14,6 ha bis 8 m Tiefe
Salza/Halltal: Länge 4 km bzw. Breite 8 bis 12 m
Fischvorkommen Walster: Leitfisch Äsche, Bachforelle, Regenbogenforelle.
Fischvorkommen Hubertussee: Seeforelle, Äsche, Bachforelle, Regenbogenforelle, Seesaibling
Fischvorkommen Salza Halltal: Bachforelle, Äsche, Regenbogenforelle
Fischentnahme 2 Forellen, Äsche ganzjährig geschont
Tageslizenzen jährlich nur 50 Stk. je € 122,00
Tageslizenzen Belly Boot für den Hubertussee je € 122,00
Jahreslizenzen: limitiert je € 1.460,00
Fischereisaison vom 16. März bis 31. Dezember
Lizenzreservierung Tel. +43 (0)676 83388 200 Nicole 

 

Beschreibung
Inmitten des wunderschönen, romantischen Naturschutzgebietes im Mariazellerland gelegen. Güteklasse I. Von Mariazell geht es über den Kreuzberg ins Halltal, nach einigen Metern biegt man nach links in die Walster ab. Gerade geht es durchs Halltal zum Salzaursprung. Das Gebiet zählte auf Grund der Naturschönheiten schon zu Kaisers Zeiten zu den bevorzugten Jagdrevieren. Die Weiße Walster (inkl. Seeeinfluß) und die Schwarze Walster, sowie die Salza Halltal sind Laich und Aufzuchtsgebiet und ganzjährig geschont. Lizenzen exklusiv by Pijawetz, ein Revier der ÖBf AG, Forstbetrieb Steiermark.

 

Hubertussee - Revieranfang
Der 14,6 ha große Hubertussee wurde Herrn Krupp von seiner Frau zum Geburtstag geschenkt. Der See wird von der glasklaren Weißen Walstern gespeist. Direkt unter dem Seeabfluss mündet die Schwarze Walster in die Walster. Reines Naturaufkommen, aber auch mit etwas Glück eine kampfstarke Seeforelle machen die Fliegenfischerei am Hubertussee besonders interessant. Am Schilfgürtel läßt sich hervorragend waten. Jahreslizenznehmern steht eine Holzzille zur Verfügung. Der Hubertussee fließt in die Walster.

 

Belly Boot Lizenzen
Ein Teil des Hubertussee (Teil vom Seeabfluss bis Linie N: Kapelle/Fischteich/Halbinsel mit Bank, S: kleiner Steinbruch/Haus gegenüber) kann mit dem Belly Boot befischt werden. Gerne können Belly Boote gegen eine Leihgebühr von € 15,00 pro Tag ausborgt werden. Einstiegsstellen nur bei der Staumauer - Abfluss bzw. bei der Kirche Nordseite. Benützung des Belly Bootes auf eigene Gefahr. Es gelten unsere fischereilichen Bestimmungen.

 

Walster
Die Walster zählt auf Grund Ihrer Klarheit und des außergewöhnlichen Äschenvorkommens zu den besonderen Herausforderungen für anspruchsvolle Fliegenfischer. Sie schlängelt sich durch das spektakuläre Walstertal. Dabei wechseln sich zahlreiche Pools mit tiefen Gumpen und Rieselstrecken ab. Der Hubertussee am Revieranfang wirkt bei Regen wie ein Schwamm welcher Trübstoffe filtert,  dadurch ist die Walstern mit wirklich ganz seltenen Ausnahmen über die gesamte Saison ohne Trübung befischbar, auch bei Schneeschmelze. Die Walster mündet in die Salzaklamm. Viele Gäste bezeichnen diesen Salzaabschnitt als "Steirisches Kanada" mit Güteklasse I. Ein außergewöhnliches Gewässerhighlight.


Salza Halltal
Die Salza Halltal wurde in diesem Streckenteil naturnah renaturiert und befindet sich neu im Verbund mit Walster und Hubertussee. Abwechslungsreiche Fischerei im glasklaren Ursprung der Salza. Vorerst werden an diesem 4 km langen Abschnitt der Salza von uns keine Fische entnommen.

 

Was uns am Herzen liegt.....
Wir forcieren die heimische Bachforelle und schonen die Äsche ganzjährig.