GRUNDKURS - FLIEGENFISCHERKURS Salza/Hubertussee - Kainischtraun/Ödensee

 

GÖNNEN AUCH SIE SICH ETWAS GANZ BESONDERES!

 

Genießen Sie ein paar schöne Tage bei einem Fliegenfischerkurs
- an der berühmten SALZA und am HUBERTUSSEE im Natur- und Landschaftsschutzgebiet MARIAZELLERLAND oder
- an der KAINISCHTRAUN und am ÖDENSEE im steirischen Salzkammergut AUSSEERLAND.

 

MARIAZELL - GUSSWERK: "Herzlich Willkommen an der Salza "am Fluß der großen Äschen und Bären"! Fischreiche Gewässer, glasklar und ökologisch besonders wertvoll erlauben uns faszinierende und reizvolle Einblicke in die Natur.

 

BAD AUSSEE - KAINISCH: Die wunderschöne Umgebung der Traun und eine außergewöhnliche Seenlandschaft lädt zum Verweilen ein. Die Grundkurse halten wir als langjähriger Kooperationspartner der ÖBf AG in den "Fischwelten Kainisch" ab.

 

Der Name Pijawetz bürgt bei Gästen aus nah und fern seit vielen Jahren für Ausbildungsqualität. Wir betreuen Sie zuvorkommend und kompetent. In über 40 Jahren haben wir den Gebetsroither Wurfstil praxisorientiert weiterentwickelt und den heutigen Gegebenheiten angepasst. Unsere Wurftechnik ist leicht verständlich und schonend für den Bewegungsapparat. Auch ideal für Jugend und Damen.

Unsere Stärken sind Beratung und Fachwissen. Sie erhalten Einführung in:

 

- richtiges Verhalten am Gewässer und schonender Umgang mit den Fischen
- Wurfschule und Präsentationstechnik
- ABC der Fliegenfischergrundausrüstung und Knotenkunde
- Insektenkunde und erfolgreiche Muster
- ökologischer naturnaher Gewässerbau und Bewirtschaftung

 

INFO TERMINE / ANMELDUNG

 

Seit Jahren bieten wir unseren Gästen Fliegenfischerausbildungen auf höchstem Niveau!

Preise freibleibend, Schreibfehler vorbehalten. Wir übernehmen keine Haftung für Sach- und Personenschäden während der Kurse, sowie für wetterbedingte Verschiebungen. Es gelten ausschließlich unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

 

Kursdauer & Preise

Der Kurspreis pro Person beinhaltet eine Steirische Fischergastkarte, Schulungsfischerlizenzen während des 2./3. Tages und gratis Leihgeräte! Jugendliche bis 14 Jahre zahlen in Begleitung eines Erwachsenen -20% der Kursgebühr. Pro Ausbildner nur bis 4 Personen, dadurch lernt es sich leichter! Für den zweiten bzw. dritten Tag benötigen Sie Watstiefel, diese können Sie gerne bei uns gegen eine kleine Leihgebühr ausborgen.


2 Tage € 250,00 pro Person
3 Tage € 360,00 pro Person

 

 

Unser Tipp

Kaufen Sie vor Ihrem Fliegenfischerkurs keine Ausrüstungen, testen Sie und bilden Sie sich während der Kurstage Ihre persönliche Meinung. Sie entwickeln in kurzer Zeit viel Gespür für Produkte. Wir beraten Sie gerne betreffend Material, Einsatz- und Verwendungsmöglichkeit. Nach dem Kurs gezielt kaufen und Geld sparen. Unsere Kurse sind keine Verkaufsveranstaltungen.

Grundkurs, 2 bzw. 3 Tage

1. Tag: 9.00 Uhr Treffpunkt, Wurftraining am gepflegten Rasenplatz, Erlernen des einfachen Grundwurfes mit Ableitungen, .... und dazwischen die wohl beste Kardinalschnitte der Welt !


2. Tag: 9.00 Uhr Treffpunkt, learning by doing! Wiederholung und Umsetzung des Erlernten vom Vortag, sammeln praktischer Erfahrung am stehenden und nachmittags am fließenden Gewässer, Übung des Rollwurfes und wichtiger Anbietetechniken, Fehleranalyse....gemütliches Zusammensitzen.....


3. Tag: 9.00 Uhr Treffpunkt. Sofort geht's ans Gewässer. "Übung macht den Meister". Am fließenden Wasser werden unterschiedliche Streckenabschnitte befischt, Gewässerstrukturen erklärt, Insekten gezeigt und Praxistipps weitergegeben....  

 

Kursziel: Selbständiges Fangen einer Forelle oder einer Äsche mit der eigenhändig vorbereiteten Fliegenrute. Erste Schritte am Gewässer und Grundlagenkenntnisse bilden die wichtige Basis für Ihre künftige Weiterentwicklung.

Opa Fred ...

... unterstützt tatkräftig mit Ratschlägen und Tipps.

 

 

 

REGIONAL RUNDHERUM

Die wunderschöne Landschaft bietet Begleitpersonen das ideale Umfeld um sich sportlich zu betätigen oder einfach nur die Seele baumeln zu lassen. Beim Greifensteiner gibt's die besten Kardinalschnitten und die Wildspezialitäten des Hauses kommen natürlich von der eigenen Jagd. Die "Fischerin" ist bekannt für die frischen Seesaiblinge und in Kohlhofers Holzhackerhütte und bei der Kohlröslerhütte hört man so manch wahre Geschichte. Den wahrscheinlich schönsten Rundumblick genießt man beim Gasthof Leitner, beim Heli am Loser und auf der Knödelalm. Mancher Gast behält das "letzte Schluckerl" in der Zirbenstube beim gemütlichen Zusammensitzen bestimmt noch lange in Erinnerung. Einer hat sich danach auch schon in der Lederhosenschneiderei die eigene Krachlederne anmessen lassen.